MDax-Verlierer
Hannover Rück leidet unter Herunterstufung

Die Aktie der Hannover Rück ist am Dienstag von einer Herunterstufung gedrückt worden. Mit einem Abschlag von 1,8 Prozent waren die Papiere größter MDax -Verlierer.
  • 0

FrankfurtEine Herunterstufung hat der Hannover-Rück-Aktie am Dienstag zu schaffen gemacht. Die Papiere waren mit einem Abschlag von 1,8 Prozent größter MDax-Verlierer. Nach dem deutlichen Anstieg der Rückversicherer-Werte seit dem zweiten Halbjahr 2011 sei es an der Zeit, Gewinne mitzunehmen, schrieben die Analysten der Exane BNP Paribas in einem Kommentar.

Sie setzten Hannover Rück herunter auf „Underperform“. Die Aktien haben seit Juli 2011 mehr als 16 Prozent gewonnen. Die Bewertung der im Dax gelisteten Münchener Rück, die im selben Zeitraum nur um gut fünf Prozent zulegten, beließen die Analysten auf „Outperform“. Das Kursziel erhöhten sie um acht Prozent auf 122 Euro. Die Papiere notierten 1,2 Prozent fester bei 111,15 Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " MDax-Verlierer: Hannover Rück leidet unter Herunterstufung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%