Medienbericht
Stahlhersteller Severstal will an die Londoner Börse

Der russische Stahlkonzern Severstal will Medienberichten zufolge an die Londoner Börse. Severstal plant damit nach dem Scheitern der Fusionsgespräche mit Arcelor neue Schritte.

HB LONDON. Wie „Business“ am Sonntag unter Berufung auf dem Konzern nahe stehende Bankenkreise berichtete, soll der Börsengang einen Umfang von zwölf Mrd. Euro haben. Severstal-Chef Alexei Mordaschow habe sofort nach dem Scheitern seiner Gespräche mit Arcelor über eine Fusion damit begonnen, über einen solchen Schritt nachzudenken, hieß es. Arcelor hatte vor einer Woche ein Angebot von Mittal Steel angenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%