Mehdorn plant IPO für 2006
Morgan Stanley erhält Prüfauftrag für Bahn-Börsengang

Die Bundesregierung hat einem Pressebericht zufolge den Prüfauftrag für einen Börsengang der Deutschen Bahn an die US-Investmentbank Morgan Stanley vergeben.

HB BERLIN. Wie die „Financial Times Deutschland“ unter Berufung auf verkehrspolitische Kreise vorab aus ihrer Freitagausgabe berichtete, wählte das Bundesfinanzministerium die Bank aus 14 Bewerbern aus. Sie solle die Bahn auf dem Weg zur Kapitelmarktreife überwachen. Im Frühjahr hatte Morgan Stanley ein Gutachten vorgestellt, in dem die Börsenfähigkeit der Bahn grundsätzlich überprüft worden war.

Bahn-Chef Hartmut Mehdorn plant den Börsengang für 2006. Der Bund will aber erst Mitte 2005 darüber entscheiden, ob und gegebenenfalls wann das Unternehmen an die Börse geht. Widerstand gegen einen Börsengang bereits im Jahr 2006 gibt es vor allem bei Verkehrsexperten aller Parteien im Bundestag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%