Aktien
Merck Finck bestätigt Hannover Rück mit 'Buy'; Gewinnziele bekräftigt

Die Privatbank Merck, Finck & Co hat den Rückversicherer Hannover Rück nach einer Analystenkonferenz und Vorlage von 2004-Zahlen mit "Buy" bekräftigt und den fairen Wert der Aktie bei 35 Euro belassen.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Privatbank Merck, Finck & Co hat den Rückversicherer Hannover Rück nach einer Analystenkonferenz und Vorlage von 2004-Zahlen mit "Buy" bekräftigt und den fairen Wert der Aktie bei 35 Euro belassen. Zudem bestätigte Analyst Konrad Becker am Donnerstag seine Gewinnschätzungen für das laufende und das nächste Geschäftsjahr.

Für 2005 erwartet der Branchenexperte einen Überschuss von 430 Mill. Euro (3,56 Euro je Aktie) und ist damit vorsichtiger als die Hannover Rück. Der Rückversicherer hatte am Dienstag seine Prognose von 430 bis 470 Mill. Euro bekräftigt. "Wir sind vorsichtiger wegen möglicher unerwartet hoher Schäden infolge von Naturkatastrophen", schrieb Becker.

Für 2006 rechnet Merck Finck mit 476 Mill. Euro (3,95 Euro je Aktie). Konzernchef Wilhelm Zeller hatte im Interview mit dpa-AFX gesagt, der Überschuss solle auch im nächsten Jahr steigen. Gemäß der Einstufung "Buy" erwartet Merck Finck & Co, dass die im MDax notierte Aktie der Hannover Rückversicherung AG in den kommenden sechs Monaten um mindestens zehn Prozent zulegen wird.

Vergangenen Dienstag hatte der weltweit drittgrößte Rückversicherer 2004-Ergebnisse vorgelegt, die in etwa im Rahmen der Analystenerwartungen ausgefallen waren. Der Überschuss sank unter anderem wegen der außergewöhnlich heftigen Wirbelsturm-Saison um 12,9 Prozent auf 309,1 Mill. Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) brach um 21,1 Prozent auf 577,6 Mill. Euro ein. Die Belastungen aus Großschäden beliefen sich brutto auf 775,4 Mill. Euro. Die Bruttoprämien schrumpften wegen des schwachen US-Dollars und der ertragsorientierten Zeichnungspolitik um 15,7 Prozent auf 9,6 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%