Aktien
Merck Finck bestätigt Infineon mit 'Hold' - Microsoft-Auftrag

Merck Finck hat die Infineon-Aktie nach einem Auftrag von Microsoft für Xbox mit "Hold" bestätigt. "Für das Image von Infineon ist dieser Großauftrag gut", sagte Analyst Theo Kitz am Dienstag auf Anfrage.

dpa-afx FRANKFURT. Merck Finck hat die Infineon-Aktie nach einem Auftrag von Microsoft für Xbox mit "Hold" bestätigt. "Für das Image von Infineon ist dieser Großauftrag gut", sagte Analyst Theo Kitz am Dienstag auf Anfrage. "Ich bin aber skeptisch, was die Gewinnmargen für Infineon betrifft, da Microsoft seit Jahren in diesen Markt hinein will und die Konkurrenz für Microsoft von Sony und Nintendo sehr groß ist. Es könnte sein, dass Microsoft Preisdruck auf die Zulieferer, also auch auf Infineon, ausgeübt hat."

Der Münchner Chiphersteller liefert drei Halbleiter-Arten an den weltgrößten Softwarehersteller für dessen neue Spielekonsole Xbox 360, die Ende November in den USA auf den Markt kommen soll. Finanzielle Details nannten die beiden Unternehmen nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%