Aktien
Merck Finck bestätigt Stada nach Übernahmegerüchten mit 'Buy'

Die Analysten von Merck Finck haben Stada nach den Übernahmegerüchten mit "Buy" bestätigt. Es werde nicht davon ausgegangen, dass es zu einer Übernahme von Pliva oder Stada komme, hieß es in einer Studie vom Donnerstag.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Analysten von Merck Finck haben Stada nach den Übernahmegerüchten mit "Buy" bestätigt. Es werde nicht davon ausgegangen, dass es zu einer Übernahme von Pliva oder Stada komme, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Die indische "Economic Times" hatte berichtet, dass das indische Pharmaunternehmen Wockhardt entweder die kroatische Pliva, deren Tochter AWD Pharma oder aber den deutschen Generika-Hersteller Stada übernehmen wolle.

Sowohl das kroatische Unternehmen mit etwa einer Milliarde Dollar Umsatz als auch der deutsche Generikahersteller mit Erlösen von 814 Mill. Euro seien größer als Wockhardt, die nur etwa 220 Mill. Umsatz aufwiesen, begründeten die Experten ihre skeptische Haltung zu den Übernahmegerüchten.

Diese Spekulationen würden jedoch zeigen, dass der Kondsolidierungsprozess schnell voranschreite. Stada bleibe daher mittelfristig ein Übernahmeziel.

Gemäß der Einstufung "Buy" erwartet Merck Finck & Co, dass die Aktie in den kommenden sechs Monaten um mindestens zehn Prozent zulegt.

Analysierendes Institut Merck Finck & Co.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%