Aktien
Merck Finck bestätigt Volkswagen mit 'Hold'

Merck Finck & Co. hat angesichts des Streits um den Golf Geländewagen "Marrakesch" die Aktien des Autobauers Volkswagen mit "Hold" bestätigt.

dpa-afx MÜNCHEN. Merck Finck & Co. hat angesichts des Streits um den Golf Geländewagen "Marrakesch" die Aktien des Autobauers Volkswagen mit "Hold" bestätigt. Die Verhandlungen seien schwierig, da Markenvorstand Wolfgang Bernhard nicht seine Glaubwürdigkeit als Kostensenker riskieren könne, zugleich aber auch die Glaubwürdigkeit der Gewerkschaft wegen des Beschäftigungspaktes vom Herbst 2004 für mehr als 100 000 Beschäftigte auf dem Spiel stehe, hieß es in einer Studie vom Donnerstag.

Ein Kompromiss dürfte beiden Seiten schaden, hieß es weiter. Aus Investorensicht müsse sich Markenvorstand Bernhard mit seinen Forderungen durchsetzen, andernfalls dürften die VW-Aktien unter Druck geraten.

Gemäß der Einstufung "Hold" erwartet Merck Finck & Co, eine Kursentwicklung von minus fünf bis plus zehn Prozent in den kommenden sechs Monaten.

Analysierendes Institut Merck Finck & Co.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%