Aktien
Merck Finck sieht neue Eon-Prognose als 'gute Nachricht'

Merck, Finck & Co. hat die neue Jahresprognose von Eon als "gute Nachricht" bewertet. Der Energieversorger erwarte beim Pro-Forma-Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) jetzt einen "Anstieg" und nicht nur einen "leichten Anstieg" wie bisher, hieß es in einer Studie am Donnerstag.

dpa-afx MÜNCHEN. Merck, Finck & Co. hat die neue Jahresprognose von Eon als "gute Nachricht" bewertet. Der Energieversorger erwarte beim Pro-Forma-Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) jetzt einen "Anstieg" und nicht nur einen "leichten Anstieg" wie bisher, hieß es in einer Studie am Donnerstag. Die Vorhersage lasse darauf schließen, dass alle Sparten zumindest das Ebit-Niveau des Vorjahres erreichen. Die Einstufung ist derzeit "Kaufen".

Nach Darstellung von Analyst Theo Kitz sind die Neun-Monats-Zahlen im Großen und Ganzen wie erwartet ausgefallen. Das Pro-Forma-Ebit von 5,52 Mrd. Euro habe in diesem Zeitraum um ein Prozent unter der Durchschnittsprognose der Experten gelegen, der Umsatz von 39,86 Mrd. um zwei Prozent darüber.

Eon habe dagegen nicht die Erwartung erfüllt, dass bei der Bilanzvorlage möglicherweise bereits die Übernahme des Konkurrenten Scottish Power verkündet wird. Das Unternehmen habe aber zumindest davon gesprochen, dass sich eine größere Akquisition anbahne.

Gemäß der Einstufung "Buy" erwartet Merck Finck & Co, dass die Aktie in den kommenden sechs Monaten um mindestens zehn Prozent zulegt.

Analysierendes Institut Merck Finck & Co.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%