Aktien
Merck Kgaa sehr schwach - LCD-Marge enttäuscht

Die Aktien der Merck Kgaa haben nach Bekanntgabe von Zahlen und einer bestätigten Umsatsprognose am Donnerstag stark nachgegeben. Die Titel fielen bis 09.40 Uhr um 4,45 Prozent auf 66,20 Euro nach. Der MDax der mittelgroßen Werte gewann zugleich 0,12 Prozent auf 6 596,60 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Merck Kgaa haben nach Bekanntgabe von Zahlen und einer bestätigten Umsatsprognose am Donnerstag stark nachgegeben. Die Titel fielen bis 09.40 Uhr um 4,45 Prozent auf 66,20 Euro nach. Der MDax der mittelgroßen Werte gewann zugleich 0,12 Prozent auf 6 596,60 Punkte.

"Die Wachstumszahlen für wichtige Geschäftsteile wie Erbitux sind wie erwartet ausgefallen", sagte ein Händler. Allerdings seien die Margen im Geschäftsbereich Flüssigkristalle LCD etwas enttäuschend. "Für die Aktie wird es angesichts dieser Margen im LCD-Geschäft schwierig, neue Hochs zu erreichen", sagte er. "Allerdings stand man in der Vergangenheit häufig auf der falschen Seite, wenn man bei Merck fallende Kurse erwartet hat."

Die Analysten von equinet stuften Merck Kgaa nach Bekanntgabe der Zahlen von "Accumulate" auf "Hold" ab. Während der Umsatzanstieg in der Sparte auf 183 Mill. Euro leicht über den Erwartungen ausgefallen sei, habe Merck erneut beim operativen Ergebnis einen Rückgang verbucht, schrieb Analyst Martin Possienke. Die Marge sei nach 47 Prozent im ersten Quartal auf 43 Prozent gesunken. Im ersten Quartal 2004 wurde noch eine Gewinnmarge von 51 Prozent erzielt. Dagegen hätte der Umsatz und die Verkaufszahlen des Krebsmedikaments Erbitux die Erwartungen übertroffen. Als Kursziel setzte er 71,00 Euro.

Die Zahlen der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiegruppe seien "mehr oder weniger" wie prognostiziert, sagte ein weiterer Händler. Überraschungen sehe er auf dem ersten Blick nicht. Der Umsatzausblick auf das laufende Geschäftsjahr wurde bestätigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%