Aktien
Merrill Lynch hebt Infineon auf „Buy“ und Ziel auf 6,50 Euro

Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Infineon von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 5,40 auf 6,50 (Kurs: 5,070) Euro angehoben.

dpa-afx LONDON. Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Infineon von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 5,40 auf 6,50 (Kurs: 5,070) Euro angehoben. Nach dem Verkauf der Mobilfunkchip-Sparte dürfte der Halbleiterkonzern 41 Prozent seines Marktwertes in liquiden Mitteln halten und für 2010 eine Dividende von 0,10 Euro je Aktie zahlen, schrieb Analyst Jonathan Crossfield in einer Studie vom Donnerstag. Dabei sollte noch Spielraum für zusätzliche Ausschüttungen oder Aktienrückkäufe bleiben.

Crossfield schätzt den Cash-Überschuss nach Abschluss des Verkaufs des Geschäftsfeldes Wireless auf mehr als eine Milliarde Euro. Manche Investoren könnten daher besorgt sein, dass das Unternehmen das Geld für wertmindernde Akquisitionen einsetzen wolle. Das halte er jedoch für unwahrscheinlich angesichts der Komplexität eines Zusammenschlusses von Chip-Unternehmen, die für die Industrie produzieren und denjenigen, die für die Automobilindustrie arbeiten.

Der Verkauf der Mobilfunk-Sparte sollte die Umsätze von Infineon insgesamt stabiler werden lassen. Die verbleibenden Geschäftsfelder Automotive und Industrie reduzierten das Risikoprofil und dürften so für langfristig steigende Margen sorgen. Das liege an den längeren Produktzyklen, den sehr spezialisierten Herstellungsprozessen sowie den hohen Qualitätsanforderungen in diesen Geschäftsfeldern. Angesichts des Erfolgs der Einsparmaßnahmen bei Infineon seien hier mittlere zweistellige Margen möglich.

Gemäß der Einstufung "Buy" geht Merrill Lynch davon aus, dass die Aktie innerhalb der nächsten zwölf Monate nach einer Bewertungsänderung einen Gesamtertrag aus Kursgewinn und Dividende von mindestens zehn Prozent abwerfen wird./

Analysierendes Institut Merrill Lynch & Co..

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%