Aktien
Merrill Lynch senkt Gewinnprognose 2005 bei Karstadt-Quelle - 'Sell'

Merrill Lynch hat die Ertragsprognosen für Karstadt-Quelle angesichts der enttäuschenden Quartalsergebnisse gesenkt. Die Schätzung für den Gewinn vor Steuern und Abschreibungen (Ebta) wurde für 2005 von 110 auf 0 Mill. Euro gesenkt, hieß es in einer Studie vom Donnerstag.

dpa-afx LONDON. Merrill Lynch hat die Ertragsprognosen für Karstadt-Quelle angesichts der enttäuschenden Quartalsergebnisse gesenkt. Die Schätzung für den Gewinn vor Steuern und Abschreibungen (Ebta) wurde für 2005 von 110 auf 0 Mill. Euro gesenkt, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Die Analysten steigerten die Prognose für 2006 hingegen von 120 auf 235 Mill. Euro. Die Einstufung "Sell" wurde unverändert beibehalten.

"Der Schritt ist eine Annäherung an das wirkliche operative Geschäft", schrieb Analyst Aymeric Poulain. Hintergrund seien die schlechte Bilanz des vierten Quartals, die schwache Verbrauchernachfrage und erwartete Verzögerung im Sanierungsprogramm. Außerdem würden die Banken wahrscheinlich ihre Zinsraten an die Kreditrisiken der Karstadt-Quelle-Gruppe anpassen.

Trotz der Bemühungen des Managements bleibe das Schicksal der Aktionäre in den Händen der Banken, gieriger Investoren und des deutschen Verbrauchers. Dies sei kaum ein erfolg versprechendes Rezept für neu zu schaffenden Unternehmenswert.

Dem Widerstand einzelner Aktionäre maß Poulain nur untergeordnete Bedeutung bei. "Ungeachtet dieser Rebellen sollten die Kernaktionen innerhalb der nächsten Tage über die Bühne gehen." Der Analyst erwartet mit seiner Einstufung "Sell" auf Sicht von zwölf Monaten eine negative Rendite für die Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%