Aktien
Merrill Lynch stuft Intel unverändert 'Neutral', EPS-Schätzung erhöht

Merrill Lynch hat auf den Zwischenbericht des US-Chipherstellers Intel mit einer Erhöhung der Gewinnschätzungen für das erste Quartal reagiert.

dpa-afx NEW YORK. Merrill Lynch hat auf den Zwischenbericht des US-Chipherstellers Intel mit einer Erhöhung der Gewinnschätzungen für das erste Quartal reagiert. Angesichts der Tatsache, dass das erste Quartal statt der üblichen 13 in diesem Jahr 14 Wochen lang ist, handelt es sich bei der saisonalen Nachfrage um ein "normales" Quartal, wie es in einer am Freitag in New York vorgelegten Studie hieß. Die Anlageempfehlung "Neutral/High Volatility Risk" wurde beibehalten.

Entsprechend erhöhten die Experten ihre Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) für das erste Quartal von 21 auf 25 US-Cent. Andere Schätzungen blieben unverändert, womit die EPS-Schätzung für das Gesamtjahr 2005 von 1,21 auf 1,25 Dollar ansteige.

Gelobt wurde von Merrill Lynch ausdrücklich die angekündigte Margenverbesserung von 55 auf 57 Prozent, die hauptsächlich durch Effizienzsteigerungen und höhere Erträge zurückzuführen sei. Es sei Intel daher gelungen, die niedrigen Erwartungen zu schlagen. Die derzeitige Bewertung der Aktie reflektiere klar die gestiegenen Erwartungen an das Unternehmen.

Gemäß der Einstufung "Neutral/High Volatility Risk" geht Merrill Lynch davon aus, dass die Aktie auf Sicht von zwölf Monaten einen Gesamtertrag aus Kursgewinn und Dividende von null bis zwanzig Prozent abwerfen wird. Dies gilt für Werte, die eine hohe Kursschwankungsbreite aufweisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%