Aktien
MLP etwas fester - 'Zahlen überraschend positiv'

Aktien des Finanzdienstleisters MLP haben am Mittwoch im frühen Handel von den vorgelegten Geschäftszahlen profitiert. Das Papier legte um 0,61 Prozent auf 14,82 Euro zu. Der MDax gewann zugleich 0,28 Prozent auf 5 235,10 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Aktien des Finanzdienstleisters MLP haben am Mittwoch im frühen Handel von den vorgelegten Geschäftszahlen profitiert. Das Papier legte um 0,61 Prozent auf 14,82 Euro zu. Der MDax gewann zugleich 0,28 Prozent auf 5 235,10 Punkte. MLP hatte im dritten Quartal seine Ergebnisse überraschend deutlich gesteigert und den Ausblick auf das Gesamtjahr bestätigt. Bereits am Vorabend hatte das Unternehmen mitgeteilt, die Konzernstruktur straffen zu wollen. Dies beinhaltet den Angaben nach auch eine mögliche Veräußerung der Tochtergesellschaften MLP Lebensversicherung AG und MLP Versicherung AG.

Ein solcher Verkauf biete durchaus neue Möglichkeiten, sagten Händler. MLP könnte dann seinen Ruf als unabhängiger Broker stärken, da es sich auf diese Geschäftssparte konzentrieren könnte. Die Marktbeobachter verwiesen auf Analystenschätzungen, nach denen der Verkauf bis zu 300 Mill. Euro einbringen könnte. Zu den Geschäftszahlen äußerten sich Händler positiv. Sie seien besser als erwartet ausgefallen, hieß es in ersten Einschätzungen. Überzeugt hätten vor allem die Umsatzentwicklung und der Gewinn vor Steuern (EBT). Auch die Aussagen zum Ausblick sowie die Zahl der neu gewonnenen Kunden seien in Ordnung.

"Die Zahlen sind schon überraschend gut ausgefallen", sagte auch Analyst Carsten Zielke von der West LB. Ihn wundere allerdings, dass die Gesamtjahresprognose weiter so konservativ sei. Es könne sein, dass sich MLP wegen des möglichen Verkaufs der Töchter so vorsichtig gebe. Nach Ansicht von Zielke könnten Investoren von einem derartigen Verkauf profitieren: "Ich kann mit vorstellen, dass sie eine hohe Dividende zahlen werden", sagte er mit Verweis auf das freiwerdende Kapital. Zielke empfahl, die Aktie zu kaufen.

"Die Nachrichten des Tages sollten die Aktie unterstützen", schrieb Analyst Lucio Di Geronimo von HVB Equity. Auch seiner Ansicht nach fielen die Zahlen besser aus als erwartet. Der geplante Verkauf werde sich positiv auswirken, schrieb der Analyst weiter und verwies auf den Buchgewinn.

Analyst Olaf Kayser von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) machte vor allem die Sparmaßnahmen beim Personal für das überraschend positive Ergebnis verantwortlich. Die Beraterzahl sei hingegen erneut enttäuschend. "Die 10 000 Neukunden im dritten Quartal dürften nicht ausreichen, um das Jahresziel von 56 000 Neukunden zu erreichen." Kayer bestätigte den Wert als "Underperformer". Er hatte MLP erst in der vergangenen Woche abgestuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%