Mögliche Milliarden-Übernahme
Spekulationen geben Tech-Werten neuen Schub

Der Technologie-Riese Intel hat laut Insidern Interesse an Konkurrent Altera. Die Spekulationen um eine Mega-Übernahme für mehr als zehn Milliarden Dollar treiben nicht nur die Aktien von Altera und Intel in die Höhe.
  • 0

FrankfurtDie möglicherweise anstehende Milliarden-Übernahme von Altera durch den Branchenführer Intel hat die Technologiewerten am Montag in ganz Europa angetrieben. „Das würde eine schnelle Konsolidierung in der Chipbranche signalisieren“, sagte ein Händler.

Nach einer schwachen Tendenz in der Vorwoche zogen Infineon in der Spitze um 3,6 Prozent auf 11,22 Euro an. In Paris gewannen STMicroelectronics bis zu drei Prozent auf 8,68 Euro. In London und Amsterdam lagen ARM und ASML mit einem Plus von je rund drei Prozent ganz oben.

Reuters hatte am Freitag von Insidern erfahren, Intel könnte mehr als zehn Milliarden Dollar für Altera zahlen. Schon nach einem ersten Bericht des Wall Street Journal hatten die US-Anleger am Freitag positiv reagiert: Altera waren um mehr als 28 Prozent in die Höhe geschossen. Auch Intel-Aktionäre hatten den möglichen Deal begrüßt und die Aktien um sechs Prozent in die Höhe getrieben.

In der Vorwoche hatten Befürchtungen über schwache PC-Absätze Infineon um rund drei Prozent, ASML sogar um neun Prozent einbrechen lassen. Der Stoxx-Technologie-Index hatte mit 3,5 Prozent so viel wie kein andere Sektor verloren.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Mögliche Milliarden-Übernahme: Spekulationen geben Tech-Werten neuen Schub"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%