Aktien
Morgan Stanley senkt Immobilien-Sektor auf 'Cautious'

Die Analysten von Morgan Stanley haben den europäischen Immobiliensektor aus Bewertungsgründen von "In-line" auf "Cautious" abgestuft. Die Aktien der auf dem kontinentaleuropäischen Immobiliensektor tätigen Unternehmen seien deutlich überbewertet, hieß es in einer Studie vom Dienstag.

dpa-afx LONDON. Die Analysten von Morgan Stanley haben den europäischen Immobiliensektor aus Bewertungsgründen von "In-line" auf "Cautious" abgestuft. Die Aktien der auf dem kontinentaleuropäischen Immobiliensektor tätigen Unternehmen seien deutlich überbewertet, hieß es in einer Studie vom Dienstag.

Die hier investierten Anleger sollten in Werte mit Fokus auf Großbritannien wechseln. Der faire Wert liege zwar auch hier 2,8 Prozent unter der augenblicklichen Bewertung. In Kontinentaleuropa liege das Bewertungsrisiko jedoch bei 16,2 Prozent.

Der Immobiliensektor notiere mit einem Aufschlag auf den Nettoninventarwert, den es in diesem Ausmaß nur zweimal in den vergangenen fünfzehn Jahren gegeben habe. Die zuvor am Markt vorherrschende Rechtfertigung, dass der Nettoinventarwert dynamisch in diese Bewertung hineinwachse, habe sich nicht bestätigt.

Eingestuft mit "Cautious" beurteilen die Analysten von Morgan Stanley den von ihnen beobachteten Sektor in den nächsten zwölf bis 18 Monaten im Vergleich zur Benchmark mit Vorsicht./

Analysierendes Institut Morgan Stanley.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%