Aktien
Münchener-Rück-Kurs nach Hurrikan-Schadensprognose schwächer

Die Aktie des weltgrößten Rückversicherers Münchener Rück hat am Mittwoch an der Frankfurter Börse nur eine begrenzte Reaktion auf die Vorlage erster Schadensprognosen für die Hurrikan-Serie in den USA gezeigt. Die Aktie fiel ins Minus, reagierte aber weitaus gelassener als etwa jene des Konkurrenten Swiss Re, die in der vergangenen Woche nach entsprechenden Daten heftig eingebrochen war.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktie des weltgrößten Rückversicherers Münchener Rück hat am Mittwoch an der Frankfurter Börse nur eine begrenzte Reaktion auf die Vorlage erster Schadensprognosen für die Hurrikan-Serie in den USA gezeigt. Die Aktie fiel ins Minus, reagierte aber weitaus gelassener als etwa jene des Konkurrenten Swiss Re, die in der vergangenen Woche nach entsprechenden Daten heftig eingebrochen war.

Münchener Rück gaben bis 11.50 Uhr in einem festeren Marktumfeld um 0,32 Prozent auf 77,76 Euro nach. Die Aktie fiel allerdings nach Veröffentlichung der Daten ins Minus zurück. Der Dax war zugleich bei 3 919,80 Punkten um 0,98 Prozent höher. Die Berechnungen seien keine wirkliche Überraschung, sagte ein Händler in Frankfurt, womit die begrenzte negative Marktreaktion zu erklären sei. "Der Markt ist vorbereitet gewesen", sagte er.

Wegen der ungewöhnlich vielen Tropenstürme in diesem Jahr ist das Jahresziel der Münchener Rück gefährdet. "Trotz des inzwischen günstigeren Schadenbilds macht es die Gesamtbelastung einschließlich Hurrikan 'Jeanne' deutlich schwerer, unser Ergebnisziel 2004 (zwei Mrd. Euro nach Steuern) zu erreichen", sagte Vorstandsmitglied Stefan Heyd am Mittwoch in München.

Einschließlich "Jeanne" rechnen die Münchener mit Belastungen von rund 500 Mill. Euro. Von den bevorstehenden Vertragserneuerungen im Rückversicherungsgeschäft erwartet die Gesellschaft, dass das bestehende Niveau risikoadäquater Preise und Bedingungen insgesamt stabil bleibt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%