Multi-Technologiekonzern
3M: Früher Profiteur des Aufschwungs

Die schlimmste Rezession seit mehr als 60 Jahren ist noch nicht überstanden, doch in einigen Sektoren zieht die Nachfrage offenbar wieder an. Davon profitiert der Multitechnikkonzern 3M. Denn die Produkte des Herstellers werden in vielen Industriezweigen benötigt.

STUTTGART. In Asien, wo viele Experten die schnellste Erholung der Wirtschaftslage erwarten, melden die Händler zum Beispiel erhöhte Absatzzahlen für Flachbildschirme. Und in den USA bereiten sich die Geschäfte schon seit Wochen auf die Verkaufsaktionen zum Schulbeginn vor.

All das sind gute Nachrichten für den Multi-Technologiekonzern Minnesota Mining and Manufacturing, besser bekannt als 3M. Die Firma stellt unter anderem die Klebezettelchen Post-Its, die Klebestreifen Scotch Tape und LCD-Filmbeschichtungen für Flachbildfernseher her. Auch die Atemmasken von 3M waren im vergangenen Vierteljahr sehr gefragt, weil sich viele Menschen damit gegen die Schweinegrippe schützen wollten.

Mit dem jüngsten Quartalsergebnis übertrafen die Amerikaner daher die Erwartungen der Analysten, auch wenn der Gewinn um 17 Prozent sank. „Ein ziemlich beeindruckendes Ergebnis“ urteilte der Online-Börsendienst Motley Fool, und das Investmenthaus Zacks bewertete die Aktie in einer Ersteinschätzung als Kauf. Insgesamt empfehlen derzeit zehn von 18 befragten Banken, die Papiere zu kaufen. Nur eine Bank rät zum Verkauf, sieben zum Halten.

Die Industrie benötigt viele 3M-Produkte am Anfang eines neuen Produktionszyklus – zum Beispiel Hochleistungs-Klebstoffe und Schleifmittel für die Autobauer sowie Kupfer- und Glasfasernetzwerke für die Elektronikindustrie. Im vergangenen Quartal verkaufte 3M 20 Prozent mehr Produkte an die Autoindustrie als zu Beginn dieses Jahres.

Auch in den kommenden Monaten dürfte der Absatz weiter zulegen, weil die Lagerbestände in vielen Branchen fast aufgebraucht sind und die Fabriken ihre Produktion wieder hochfahren werden, erwarten die Analysten. Erst vor wenigen Tagen zeigte eine Studie der US-Regierung, dass die Großhändler im Juli den zehnten Monat in Folge ihre Bestände weiter verbraucht hatten, statt die Vorräte wieder aufzufüllen.

Seite 1:

3M: Früher Profiteur des Aufschwungs

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%