M&G Global Basics Fund
Rohstoffinvestment mit Sicherheitsnetz

Seit Jahren kennen die Kurse an den Rohstoffmärkten nur eine Richtung: bergauf. Kein Wunder, dass nun auch immer mehr Privatanleger an dem Boom mitverdienen wollen und in diese Anlageklasse investieren. Allerdings sind Direktanlagen wegen des hohen Mindesteinsatzes in den meisten Fällen zu riskant. Daher empfehlen Bankberater in der Regel den Einstieg über Zertifikate und Fonds.

HB FRANKFURT. Von sich reden macht in diesem Zusammenhang nun ein Aktienfonds, der sich auf Unternehmen der Rohstoff- und Grundstoffindustrie konzentriert: der M&G Global Basics. Fondsmanager Graham French von der britischen Prudential-Tochter M&G investiert dabei nach eigener Aussage in das „Rückgrat der Wirtschaft“ – und hängt damit die Konkurrenz ab. Der Fonds, der 43 Prozent seines Vermögens von 834 Mill. Euro in Rohstofffirmen und weitere zwölf Prozent in die Grundstoffindustrie investiert, hat seinen Wert in den vergangenen zwölf Monaten um gut ein Fünftel gesteigert und führt damit die Konkurrenz der mehr als 300 global anlegenden Aktienfonds an. Im Dreijahresvergleich liegt er mit plus 6,6 Prozent pro Jahr auf Rang fünf.

Zwar gruppieren Fondsratingfirmen den Fonds wegen seiner relativ breiten Ausrichtung in die Gruppe der internationalen Aktienfonds ein. Doch auch in der Konkurrenz der Rohstofffonds schaffe French vergleichsweise gute Renditen, sagt Natalia Siklic, Analystin bei Morningstar.

Fondsmanager French sucht für seinen Fonds unterbewertete Aktien aus der Welt der „Old Economy“. Um den Wert eines Unternehmens zu bestimmen, vergleicht er mit seinem Team, das aus 30 Mitarbeitern besteht, dessen Substanzwert mit dem Aktienkurs und Firmenwerten der Konkurrenz. Besonders mag French große Marktanteile, starke Marken und gesunde Finanzen.

Fondsanalysten wie die von Standard & Poor’s (S&P) loben vor allem Frenchs Erfahrung im Rohstoffsektor und seine Unabhängigkeit. Der studierte Geograph beschäftigt sich seit 15 Jahren mit der Grundstoffindustrie. Den Global Basics Fund managt er seit der Auflegung im Jahr 2000.

French selbst betont die Flexibilität des von ihm betreuten Fonds: „Wenn Rohstoffe nachhaltig nicht laufen sollten, müssen wir nicht an bestimmten Titeln festhalten“, sagt er. Folglich könne er stets Anlagechancen wahrnehmen, auch fernab der Rohstoffe.

Seite 1:

Rohstoffinvestment mit Sicherheitsnetz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%