Nach der ersten Hälfte der Zeichnungsfrist
Briten verstehen Premiere-Geschäftsmodell

Der Bezahlfernsehsender steuert auf einen erfolgreichen Börsengang zu. Die Aktien könnten nach Einschätzung von Finanzexperten am oberen Ende der von 24 bis 28 Euro reichenden Preisspanne zugeteilt werden. Vor allem Investoren aus Großbritannien interessieren sich für das Papier - auf der Insel ist Pay-TV beliebter als in Deutschland.

HB DÜSSELDORF. „Speziell viele Londoner Investoren verstehen die Story besser und fühlen sich mit dem Geschäftsmodell absolut wohl. Bei den deutschen Investoren war die Skepsis etwas größer“, sagte ein Banker der Nachrichtenagentur Reuters. Analyst Stephan Eger von Dit hat jedoch Zweifel an der Wachstumsstory. Premiere begründet sein Potenzial in Deutschland mit dem bisherigen Marktanteil von nur acht Prozent, während der Pay-TV-Anteil in Großbritannien bei fast 50 Prozent liege. Britische Sender wie BSkyB seien aber in einem anderen Umfeld gestartet: "Anfang der Neunziger gab es in Großbritannien nur ein relativ geringes Alternativangebot."

Einige Adressen hätten Aufträge ohne Preislimit geordert, hieß es in den Kreisen. Fondsgesellschaften, die zuletzt Börsenaspiranten wie die Postbank zu einer Senkung der Spanne gezwungen hatten, haben die bewusst niedrig angesetzte Preisspanne von Premiere offenbar als fair akzeptiert.

Im außerbörslichen Handel, der von privaten Interessenten geprägt wird, stießen die Premiere-Titel auf großes Interesse. Die Aktien wurden dort deutlich über 27 Euro gehandelt. Premiere-Vorstandschef Georg Kofler wirbt derzeit in London um Investoren. Danach will er US-Anleger für die Aktie gewinnen.

Seite 1:

Briten verstehen Premiere-Geschäftsmodell

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%