Nach der jüngsten Schwäche empfehlen Analysten die Aktie zum Kauf
Umbau von MG Technologies bietet Kurschancen

Eigentlich lief seit Jahresbeginn bei MG Technologies alles nach Plan. Durch den Verkauf der Chemiesparte Dynamit Nobel flossen dem Konzern rund 1,8 Mrd. Euro zu. Mit dem Geld will die Gesellschaft ihre hohen Verschuldung abbauen und langfristig neue Unternehmen kaufen. Dennoch hat die Aktie seit Jahresanfang fast zehn Prozent verloren und zählt damit zu den schwächsten Papieren im Nebenwerte-Index MDax. Auch, weil viele Anleger ihre Kursgewinne aus dem vergangenen Jahr realisiert haben.

DÜSSELDORF. „Der Markt hatte die positiven Nachrichten vorweggenommen“, sagt Erhard Schmitt, Anlageexperte beim Helaba Trust. Nach dem Verkauf der Chemiesparte sei die Phantasie erst einmal raus gewesen. „Jetzt rücken die fundamentalen Daten wieder in den Vordergrund.“

Und damit erhöht sich auch der Druck auf Vorstandschef Udo Stark: Denn nach dem Rückzug aus dem profitablen Chemiegeschäft muss er den Aktionären beweisen, dass MG auch mit dem neuen Kerngeschäft Maschinen- und Anlagenbau Gewinne abwerfen wird.

Die Analysten befürworten die neue Strategie: „MG Technologies hatte angesichts der angespannten finanziellen Lage keine andere Wahl, als sich auf eine Sparte zu konzentrieren“, sagt Falk Reimann Analyst bei der Landesbank Baden- Württemberg, der die Aktie zum Kauf empfiehlt. Zwar rechnet er nicht damit, dass bereits bei den Halbjahreszahlen deutliche Erfolge sichtbar würden – auch, weil der Verkauf der Chemiesparte noch nicht im Ergebnis auftaucht. „Langfristig ist das aber der richtige Weg“.

Die nach der Restrukturierung auch für den Großanalagenbau angestrebte Umsatzrendite von vier bis fünf Prozent erscheint den Analysten jedoch etwas zu hoch gegriffen. „Zumindest in den kommenden ein zwei Jahren sind diese Ziele trotz der guten Auftragslage nur schwer zu erreichen,“ sagt Schmitt.

Seite 1:

Umbau von MG Technologies bietet Kurschancen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%