Nach Kurseinbruch
Vivacon ringt um Anlegervertrauen

Nach schwachen Zahlen für das erste Quartal und dem abgesagten Börsengang des Tochterunternehmens VGP stürzte die Vivacon-Aktie ab. Doch jetzt geht es für das Unternehmen, das mit Wohnimmobilien handelt bergauf: Derzeit raten neun von zwölf Analysten zum Aktienkauf.

HB FRANKFURT. Einmal MDax und zurück – auf diese Formel lässt sich das laufende Börsenjahr für die Kölner Vivacon AG bringen. Ende Februar wurde die Aktie des Immobilienunternehmens in den zweitwichtigsten deutschen Aktienindex aufgenommen. Die Anleger belohnten dies; bis Mitte Mai stieg der Vivacon-Kurs bis auf 47,65 Euro. Doch dann folgte der Einbruch: Schwache Zahlen für das erste Quartal und der abgesagte Börsengang des Tochterunternehmens VGP kosteten viel Anlegervertrauen. Die Vivacon-Aktie stürzte bis unter 15 Euro ab. Mitte September folgte die Rückstufung in den SDax. Erst in den vergangenen Wochen fanden die Papiere wieder Halt bei Kursen um 20 Euro.

Vivacon hat sich auf den Handel mit Wohnimmobilien spezialisiert. Das Unternehmen kauft Bestände meist denkmalgeschützter Wohnungen, saniert sie und verkauft sie anschließend an Privatleute oder im Block an institutionelle Investoren weiter. Die Grundstücke bleiben allerdings im Unternehmen und werden im Erbbaurecht für 99 Jahre an die Wohnungskäufer verpachtet. Dadurch fließen Vivacon regelmäßig Erbbauzinsen zu.

Im dritten Quartal gelang dem Unternehmen der bisher größte Wohnungsverkauf, als es rund 5 000 Wohnungen in Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen veräußerte. Das hat sich in den Neunmonatszahlen, die Vivacon vergangene Woche veröffentlichte, stark niedergeschlagen. Mit 17,2 Mill. Euro lag das Nettoergebnis neunmal so hoch wie im Vorjahreszeitraum. „Das waren schon überraschend starke Zahlen“, sagt Andre Remke, Analyst der Hypo-Vereinsbank. Er geht davon aus, dass Vivacon jetzt auch das Gewinnziel für das Gesamtjahr in Höhe von 38 Mill. Euro erreichen wird und hat sein Kursziel von 22 auf 25 Euro angehoben.

Seite 1:

Vivacon ringt um Anlegervertrauen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%