Nach Umsatzwarnung
Aveva-Aktie fällt ins Bodenlose

20 Prozent – so stark geht es für die Aveva-Aktie abwärts. Das britische IT-Unternehmen hatte zuvor eine Umsatzwarnung bekannt gegeben. Dieser werde um mehrere Millionen zurückgehen.
  • 0

FrankfurtDas britische IT-Unternehmen Aveva hat Anleger am Freitag mit einer Umsatzwarnung verschreckt. Die Aktien stürzten in London um rund zwanzig Prozent auf 172 Pence ab und waren so billig wie seit Juli 2012 nicht mehr.

Die Gruppe, deren Software unter anderem im Schiff- und Anlagenbau eingesetzt wird, kündigte für das erste Halbjahr Belastungen in Höhe von 14 Millionen Pfund durch Währungsverluste und Vertragsverschiebungen an. Die Umsatzprognose liege bei 84 bis 90 Millionen Pfund. Analysten hatten im Schnitt mit 107 Millionen gerechnet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Umsatzwarnung: Aveva-Aktie fällt ins Bodenlose"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%