Nach Zahlen zum dritten Quartal
BNP Paribas stuft T-Online-Aktien herunter

Die Aktien des größten europäischen Internet-Anbieters sind von den Analysten der französischen Bank BNP Paribas heruntergestuft worden, da die Bank künftig mit einer schwächeren Nachfrage nach breitbandigen Internet-Zugängen rechnet.

HB FRANKFURT. Die Bewertung sei auf „Neutral“ von „Outperform“ zurückgenommen worden, teilte die Bank am Mittwoch mit. Das Kursziel liege nun bei 11,50 Euro statt bisher 13 Euro. Nach der jüngsten Kursralley der Internet-Werte an den Börsen sollten die Aktien von T-Online gegenwärtig nicht mehr gekauft werden, urteilte die Bank. Für den weiteren Jahresverlauf sei auf Grund einer fairen Bewertung nicht mehr mit einem Kursanstieg zu rechnen.

Auch Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) stufte hat T-Online nach dem starken Kursanstieg herab (von "buy" auf "add"). Die Umsatzprognosen müssten wegen der etwas niedrigeren Erwartung für das gesamte Kundenwachstum gesenkt werden, teilten die Analysten mit . Der Ausblick für die Brutto-Marge habe sich allerdings weiter verbessert, was die positive Entwicklung der Breitband-Sparte reflektiere. Als fairer Wert für die Aktie wurden 12 Euro genannt.

Ralf Hallmann, Analyst der Bankgesellschaft Berlin, stufte die T-Online-Aktie gestern hingegen erneut mit "kaufen" ein. Das EBITDA-Ergebnis für das dritte Quartal habe über den Erwartungen gelegen, hieß es zur Begründung, inklusive Sondereffekte habe T-Online im Quartal einen Nettogewinn erzielt. Der Umsatz sei niedriger als erwartet gewesen, zum einen bedingt durch die heißen Sommermonate und zum anderen durch diverse Virusattacken, die ebenfalls einen Einfluss auf das Nutzerverhalten gehabt hätten. Andererseits hätten diese Attacken den Verkauf der T-Online Anti-Virus Pakete stimuliert.

Bei einem insgesamt stärkerem Markt legten die im TecDax notierten Aktien von T-Online am Mittwoch 2,2 Prozent auf 11,09 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%