Nasdaq
Facebook-Anleger sollen entschädigt werden

Beim Börsengang des Freundesnetzwerk Facebook ging nicht alles glatt, daher hat die Technologiebörse Nasdaq laut einem Bericht des "Wall Street Journal" beschlossen, Investoren zu entschädigen.
  • 0

New YorkNach den technischen Problemen beim Börsengang des Internetunternehmens Facebook plant die Nasdaq eine Entschädigung von Investoren, wie das "Wall Street Journal" berichtete. Es werde erwarte, dass die Nasdaq am Mittwoch in einer Erklärung gegenüber der Börsenaufsicht SEC Details darüber bekanntgebe, berichtete das Blatt unter Berufung auf Informanten, die mit der Angelegenheit vertraut seien. Die Nasdaq lehnte am Dienstag eine Stellungnahme dazu ab.

Beim Börsengang von Facebook konnten aus technischen Gründen 30 Minuten lang keine Kurse gestellt werden. Einige Broker und Banken erhielten keine Informationen über ihre Verkaufsaufträge und konnten daher nicht zum bestmöglichen Kurs handeln. Deren Verluste werden insgesamt auf über 100 Millionen Dollar geschätzt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nasdaq: Facebook-Anleger sollen entschädigt werden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%