Neue Strategie
Anleger haben kein Vertrauen in Sony-Pläne

Nachdem der neue Sony-Chef gestern seinen Weg aus der Krise des Elektronikkonzerns vorstellte, zeigen sich Anleger wenig überzeugt. Die Aktie gab deutlich nach.
  • 0

FrankfurtDie Restrukturierungspläne von Sony haben die Anleger offensichtlich nicht überzeugt. Die Papiere des Konzerns fielen in Tokio um gut fünf Prozent.

Gestern hatte der neue Sony-Chef Kazuo Hirai seine neue Strategie vorgestellt, mit der das angeschlagene Unternehmen wieder auf die Beine kommen soll. Unter anderem durch einen Stellenabbau und neue Geschäftsfelder soll die Trendwende geschafft werden.

„Ich kann hier nichts Neues sehen“, sagte Toshiyuki Kanayama von Monex Inc. Im Vergleich zu dem, was sie vorher angekündigt hatten, habe sich nichts geändert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Neue Strategie: Anleger haben kein Vertrauen in Sony-Pläne"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%