Neuemission
Börsenkandidat M4E gibt Emissionspreis bekannt

Der vor seinem Börsendebüt stehende Lizenzvermarkter M4E hat seine Aktien zu je 6,50 Euro und damit im unteren Viertel der Angebotsspanne zugeteilt.

HB FRANKFURT. Wie der Börsenkandidat am Montag mitteilte, war die Emission vielfach überzeichnet. Alle angebotenen 880 000 Aktien seien verkauft worden. Das Emissionsvolumen beläuft sich auf 5,7 Mill. Euro, wovon der Löwenanteil auf das Firmenkonto geht.

Mit einer von 6,25 bis 7,25 Euro reichenden Spanne hatte sich M4E Hoffnungen auf bis zu 6,4 Mill. Euro machen können. Das Börsendebüt im schwach regulierten Wachstumssegment Entry Standard ist für Donnerstag geplant. Danach sind 25 Prozent der Firmenanteile im Streubesitz.

Die 2003 gegründete M4E aus Grünwald bei München verdient unter anderem an Produkten, auf denen „DFB“ und „Spiderman“ steht. Sie setzte im vergangenen Jahr gut vier Mill. Euro um. Das operative Ergebnis belief sich auf 1,6 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%