Neuemission
Klepper Faltboot erwägt Börsengang

Die Klepper Faltbootwerft erwägt mittelfristig den Gang an die Frankfurter Wertpapierbörse. Vorläufig sollen die Aktien allerdings erst einmal nur bei der Valora Effekten Handel AG vorbörslich gehandelt werden.

HB FRANKFURT. Ein Börsengang sei „auch eine Kostenfrage“, begründete ein Sprecher von Klepper Dow Jones Newswires die Entscheidung, mit einem „richtigen“ IPO noch zu warten. Möglicherweise werde der Hauptversammlung im nächsten Jahr das Initial Public Offering vorgeschlagen.

Die 1807 gegründete Klepper Faltboot AG hat 2005 einen Umsatz von 1,7 Mill. Euro erzielt bei einem operativen Ergebnis von 124 000 Euro. Bis 2008 will das Unternehmen den Umsatz auf 2,5 Mill. und das operative Ergebnis auf 306 000 Euro steigern. In den kommenden Jahren soll laut Klepper unter anderem das US-Geschäft ausgebaut und der Internetabsatz gesteigert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%