Neuemission
Lloyd Fonds nennt Preisspanne für Börsengang

Der noch in diesem Monat an die Börse strebende Fondsanbieter Lloyd Fonds bietet seine Aktien in einer Preisspanne von 19 bis 21 Euro zur Zeichnung an.

HB FRANKFURT. Insgesamt sei die Ausgabe von bis zu 6,4 Millionen Aktien vorgesehen, teilte die Gesellschaft am Montag in Frankfurt mit. Damit belaufe sich das Emissionsvolumen auf bis zu 134,4 Millionen Euro. Interessenten könnten die Aktien ab Dienstag bis zum 27. Oktober zeichnen. Die Erstnotiz strebt der 1995 gegründete Hamburger Initiator von geschlossenen Schiffsfonds für den 28. Oktober an. Den Börsengang begleitet die DZ Bank federführend. Dem Konsortium gehören zudem MM Warburg, Sal. Oppenheim sowie Trinkaus & Burkhardt an.

Mit den Einnahmen aus dem Börsengang will Vorstandschef Torsten Teichert die Eigenkapitalbasis für weitere Fondsprojekte stärken. Zudem wolle Lloyd Fonds seine Abhängigkeit von den derzeit boomenden Schiffsfonds reduzieren und sich dabei künftig stärker im Geschäft mit Immobilienfonds engagieren. „Die unserem Unternehmen zufließenden Mittel aus der Kapitalerhöhung in Höhe von bis zu 66,5 Millionen Euro sollen der Finanzierung des dynamischen Wachstums, der Vorfinanzierung künftiger Anlageobjekte und der Diversifikation in die Segmente Immobilienfonds und Private Equity-Fonds dienen“, sagte Teichert.

In der ersten Oktoberwoche hatte der Fondsanbieter HCI Capital einen misslungenen Börseneinstand gegeben. Am Montag notierten die HCI-Papiere zu Handelsbeginn bei 18,25 Euro und lagen damit elf Prozent unter ihrem Ausgabepreis von 20,50 Euro. Mit MPC Capital ist bereits ein Emissionshaus für geschlossene Fonds im Nebenwerteindex MDax notiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%