Neuemission
Starkes Börsen-Debüt von Symrise

Der Aromenhersteller Symrise hat zum Ausklang des Börsenjahres ein starkes Debüt am Kapitalmarkt gegeben. Beim mit 1,4 Milliarden Euro Emissionsvolumen größten Börsengang 2006 in Deutschland konnten die Anleger Zeichnungsgewinne machen.

HB FRANKFURT/HOLZMINDEN. Der Aromenhersteller Symrise hat zum Ausklang des Börsenjahres ein starkes Debüt am Kapitalmarkt gegeben. Beim mit 1,4 Mrd. Euro Emissionsvolumen größten Börsengang 2006 in Deutschland konnten die Anleger Zeichnungsgewinne machen: Nach einem zögerlichen Start zum Ausgabepreis von 17,25 Euro kletterte der Aktienkurs am Montag bis auf 18,64 Euro, ein Plus von rund acht Prozent. Am Nachmittag notierten die Titel knapp über 18 Euro.

„Wir sind zufrieden“, kommentierte Symrise-Chef Gerold Linzbach auf dem Frankfurter Börsenparkett den Einstand. Die Emission sei mehrfach überzeichnet gewesen, fügte er hinzu. Die Symrise-Aktien waren mit Abstand die meistgehandelten Papiere am deutschen Aktienmarkt. Der Handelsumsatz war mehr als doppelt so hoch wie bei der Deutschen Telekom. Börsianer sehen das Symrise-Debüt als gutes Omen für 2007: „Das gibt Hoffnung für die Börsengänge im nächsten Jahr“, sagte einer.

Symrise ist einer der wenigen Börsenkandidaten in den vergangenen Monaten, der kaum Preiszugeständnisse machen mußte und die angebotenen Aktien im oberen Bereich seiner Preisspanne zuteilen konnte. Georg Hansel von der Deutschen Bank, die den Börsengang zusammen mit UBS federführend koordiniert hatte, begründet dies mit dem hohen Interesse internationaler Anleger an Emission mit einem Volumen von 500 Mill. Euro und mehr.

Die Aktien sind angesichts der hohe Liquidität am Kapitalmarkt leichter handelbar. „Groß läuft gut“, sagte Hansel. Zuletzt hatten vor allem kleinere Wachstumsfirmen Schwierigkeiten, genügend Abnehmer für ihre Aktien zu finden. Viele konnten ihren Börsengang erst nach Preisnachlässen über die Bühne bringen.

Angesichts eines Streubesitzes von rund 70 Prozent rechnet sich Finanzchef Rainer Grimm Chancen für eine Aufnahme von Symrise in den MDax aus. „Wir machen uns schon Hoffnung“, sagte er. In den Nebenwerteindex ist bereits Wacker Chemie eingezogen, die zweite deutsche Mrd.emission in diesem Jahr.

Seite 1:

Starkes Börsen-Debüt von Symrise

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%