Neuemission
Symrise-Börsengang ist Mitte Dezember geplant

Die Symrise AG beginnt an diesem Montag mit der Vermarktung ihrer Aktien.

HB FRANKFURT. Wie der Hersteller von Geschmacks- und Duftstoffen in einer Pressemitteilung erklärte, werden Preisspanne und konkrete Anzahl der angebotenen Aktien in einem Decoupled-Verfahren während der Investoren-Roadshow festgelegt.

Der Börsengang könnte der zweitgrößte des Jahres in Deutschland werden, nach dem der Wacker Chemie AG im Frühjahr mit einem Emissionsvolumen von 1,2 Mrd Euro. Symrise gilt damit als MDax-Kandidat.

Das Unternehmen hatte am Wochenende den Wertpapierprospekt veröffentlicht. Danach wird mit 65 Mill. Aktien aus einer Kapitalerhöhung ein Nettoemissionserlös von 650 Mill. Euro angestrebt. Weitere bis zu 65 Mill. Titel geben die Altaktionäre ab. Der Börsengang wird frühestens am 11. und spätestens am 18. Dezember stattfinden.

Gemeinsame Globale Koordinatoren und Joint Bookrunners sind die Deutsche Bank und UBS Investment Bank. Als Co-Lead Manager wurden Citigroup, Dresdner Kleinwort und HSBC Trinkaus & Burkhardt beauftragt, als Co-Manager Bank Vontobel AG, NORD/LB und Sal Oppenheim jr & Cie KGaA.

In den ersten neun Monaten verbuchte Symrise im Konzern ein Umsatzwachstum von 9,1 Prozent auf 944,4 (865,3) Mill. Euro. Das bereinigte Betriebsergebnis (EBITDA) verbesserte sich um 34,3 Prozent auf 192,2 (143,1) Mill. Euro. Dies entspricht einer EBITDA-Marge von 20,3 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%