Neuemissionen
GK Software verschiebt Börsengang

Die sächsische GK Software hat ihr für Mittwoch geplantes Börsendebüt verschoben. Das Emissionskonzept soll verändert werden, was einer Genehmigung durch die Finanzmarktaufsicht BaFin bedürfe. Deswegen verschiebe sich die ursprünglich für den 11. Juni geplante Erstnotiz, teilte GK Software am Dienstag mit.

rtr FRANKFURT. Voraussichtlich sollen für den Börsengang ausschließlich Aktien aus einer Kapitalerhöhung angeboten werden. Details würden in Kürze mitgeteilt.

GK Software wäre das erste Unternehmen gewesen, das in diesem Jahr neu im streng regulierten Börsensegment Prime Standard aufgetaucht wäre. Die im Prime Standard aufgeführten Unternehmen verpflichten sich zu besonderer Transparenz, um den Anleger umfassend und kontinuierlich zu informieren. Die Aufnahme in den Prime Standard ist eine Voraussetzung für die Zulassung in Indizes wie Dax, MDax oder TecDax.

Das Unternehmen aus Schöneck im Erzgebirge rechnet nach eigenen Angaben mit einem Bruttoerlös durch den IPO zwischen 15 und 20 Mill. Euro. Der Sprecher sagte, mit dem Geld solle vor allem die Expansion im Ausland vorangetrieben werden. Er verwies darauf, dass deutsche Kunden die Software bereits in Filialen im Ausland nutzten. Ziel sei es, auch direkt internationale Kunden zu gewinnen.

Software für den Einzelhandel

Die Firma gehört bislang den beiden Altaktionären und Firmengründern Rainer Gläß und Stephan Kronmüller, die nun einen Teil ihrer Aktien abgeben wollen. Die 1990 von den zwei Sachsen gegründete Firma entwickelt Software, die im Einzelhandel zur Steuerung von Filialen eingesetzt werden kann.

Dabei geht es nach Angaben des Unternehmens unter anderem um Kassieren, Abrechnen, Bestellen und Inventuren sowie die komplette Datenverwaltung. Zu den Kunden gehören unter anderem Galeria Kaufhof, die Parfümeriekette Douglas und Tchibo. Die Firma setzte 2007 mit gut 160 Mitarbeitern 10,7 Mill. Euro um. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag bei 2,3 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%