Neuemissionen
Kursgewinne bei Steico-IPO

Die Steico AG ist am Montag erfolgreich an der Börse in Frankfurt gestartet. Der erste Kurs lag bei 18 Euro, nach einem Ausgabepreis von 17,50 Euro.

HB FRANKFURT. Sämtliche 3,65 Millionen Aktien aus der Kapitalerhöhung und die Mehrzuteilungsoption von 0,55 Millionen Aktien sei erfolgreich platziert worden, teilte das Unternehmen aus Feldkirchen bei München mit. Der Emissionspreis lag am oberen Ende der Preisspanne von 14,50 bis 17,50 Euro. Brutto liegt der Emissionserlös bei 73,5 Millionen Euro.

Der erste Kurs im schwach regulierten Entry Standard lag damit drei Prozent über dem Zuteilungspreis, der mit 17,50 Euro bereits am oberen Ende der Preisspanne gelegen hatte. Später kletterten die Papiere bis auf 18,40 Euro.

Die Emission von 4,2 Millionen Aktien war nach Angaben des Unternehmens mehrfach überzeichnet. Mit dem frischen Kapital will die 850 Mitarbeiter starke Steico ihr weiteres Wachstum finanzieren. Nach dem Börsengang und der Ausübung der Mehrzuteilungsoption sollen sich 32,8 Prozent der Steico-Anteile im Streubesitz befinden, der Rest gehört einer Gesellschaft von Vorstandschef Udo Schramek.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%