Neuemissionen
Mevis-Aktien rutschen unter Ausgabepreis

Bei ihrem Börsendebüt sind die Aktien von Mevis Medical Solutions am Freitag unter den Ausgabepreis gerutscht. Die Papiere der Medizinsoftware-Firma wurden auf dem Frankfurter Parkett zwar erstmals mit 55 Euro auf dem Kurszettel des stark regulierten Börsensegments Prime Standard notiert, gaben kurz darauf aber auf 52,50 Euro nach.

rtr FRANKFURT. Mevis hatte die knapp 800 000 angebotenen Aktien zu je 55 Euro und damit am unteren Ende der bis 65 Euro reichenden Zeichnungsspanne zugeteilt. Rund zwei Drittel des Emissionserlöses von insgesamt 42,7 Mill. Euro fließen auf das Firmenkonto. Mit dem Geld will sich die auf Software für digitale Mammografie und andere Brustkrebs-Untersuchungsverfahren spezialisierte Mevis weitere Anwendungsgebiete wie Hirnchirurgie oder Prostatakrebs erschließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%