Neuemissionen
Verbio-Aktien sollen zwischen 17 und 21 Euro kosten

Die Aktien des Biokraftstoffherstellers Verbio sollen zu einem Preis zwischen 17 und 21 Euro an die Börse kommen. Das teilte die Vereinigte Bio Energie AG aus Zörbig in Sachsen-Anhalt am Donnerstag in Hamburg mit.

HB ZÖRBIG/HAMBURG. Die Zeichnungsfrist für die insgesamt 18,2 Millionen Aktien beginnt an diesem Donnerstag und läuft bis zum 10. Oktober. Der Handel beginnt voraussichtlich einen Tag später.

Von den angebotenen Aktien stammen bis zu 13 Millionen aus einer Kapitalerhöhung sowie 3,2 Millionen aus dem Bestand der Altaktionäre. Bis zu 2 Millionen Aktien sind für eine eventuelle Mehrzuteilung (Greenshoe) eingeplant. Sollten alle Aktien inklusive Greenshoe platziert werden, könnte Verbio mit dem Gang an den Kapitalmarkt brutto 309 bis 382 Millionen Euro einnehmen. Mit dem Verbio zufließenden Geld will das Unternehmen mindestens drei neue Werke in Europa bauen, davon eines in Ostdeutschland.

Vor Verbio haben schon zwei andere Unternehmen aus der Branche den Gang an die Börse gewagt - mit mäßigem Erfolg. Die Aktien der Südzucker-Tochter CropEnergies waren am unteren Ende der Preisspanne platziert worden, und der Kurs hat bislang auch nicht mehr das Ausgabeniveau erreicht. Auch der österreichische Hersteller von Biodieselanlagen BDI Biodiesel hatte bei seinem Börsengang einen leichten Dämpfer erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%