Neuemissíon
Schwaches Börsendebüt für BDI Biodiesel

Die Aktien des Anlagenbauers BDI Biodiesel werden zu ihrem Börsendebüt vorsichtig gehandelt. Der Börsenneuling eröffnete den Handel zunächst knapp über dem Ausgabepreis und fiel dann kurz darunter.

HB FRANKFURT.Die im Prime Standard der Frankfurter Börse notierten Papiere eröffneten am Montag zwar mit 58,50 Euro knapp über dem Zuteilungspreis von 58 Euro. In den ersten Handelsminuten rutschten die Papiere dann aber auf 57,81 Euro ab.

Der im österreichische Graz ansässige Hersteller von Anlagen zur Produktion von Biodiesel hatte insgesamt 1,4 Mill. Aktien in einer Spanne von je 53 bis 62 Euro zum Kauf angeboten. Vom Nettoemissionserlös von 43 Mill. Euro kommt der Großteil dem Unternehmen zu Gute. Einschließlich der Mehrzuteilung wurden insgesamt 1 437 500 Aktien zugeteilt, 800 000 Aktien stammen dabei aus einer Kapitalerhöhung.

BDI ist der erste Börsengang im Premiumsegment der Deutschen Börse nach der Sommerpause. Zuletzt hatten viele Investoren nur sehr zögerlich bei Aktien von Börsenneulingen zugegriffen. In Kürze streben mit der Südzucker-Tochter CropEnergies und Verbio zwei Hersteller von Biokraftstoffen an den Kapitalmarkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%