Neuplatzierung: TAG Immobilien kommt Anlegern wenig entgegen

Neuplatzierung
TAG Immobilien kommt Anlegern wenig entgegen

Der Wohnungskonzern TAG Immobilien kommt bei einer Kapitalerhöhung günstig davon. Neue Aktien werden zu je 9,00 Euro ausgegeben. Dabei erhöht die Hamburger Gesellschaft ihr Grundkapital um fast ein Viertel.
  • 0

FrankfurtDer Hamburger Wohnungskonzern TAG Immobilien muss den Anlegern bei seiner jüngsten Kapitalerhöhung nicht besonders weit entgegenkommen. Das Unternehmen gibt die neuen Aktien zu je 9,00 Euro aus, wie es am Montag mitteilte. Das ist gerade einmal ein Abschlag von drei Prozent zum aktuellen Kurs von 9,29 Euro. Dabei erhöht die Gesellschaft ihr Grundkapital um fast ein Viertel. Die Platzierung von bis zu 30 Millionen Papieren dürfte dem Unternehmen rund 270 Millionen Euro in die Kasse spülen. Um sicherzugehen, platzierte TAG die Papiere vorab schon einmal bei institutionellen Investoren. „Das Orderbuch sieht gut aus, auch große Bestandsaktionäre ziehen mit“, sagte ein Insider.

Die bestehenden Aktionäre haben bis 7. Dezember Zeit, neue Aktien im Bezugsverhältnis 17:5 zu kaufen. Wenn sie zugreifen, wird den neuen Investoren ein Teil ihrer gezeichneten Papiere wieder weggenommen. Das Ergebnis wird voraussichtlich am 10. Dezember bekanntgegeben.

TAG braucht das Geld für die 11.000 bundeseigenen Wohnungen der TLG Immobilien, für die der Konzern unlängst den Zuschlag bekommen hatte. Allerdings hat Vorstandschef Rolf Elgeti in den vergangenen Jahren zur Finanzierung seiner Expansionspläne unzählige Kapitalerhöhungen durchgeboxt - und die Anteile der Altaktionäre stark verwässert, wenn diese nicht immer mitzogen.

 

Kommentare zu " Neuplatzierung: TAG Immobilien kommt Anlegern wenig entgegen"

Alle Kommentare
Serviceangebote