Aktien
Nokia leichter - Gewinnmitnahmen und höherer Konkurrenzdruck

Gewinnmitnahmen vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen und die Sorge vor verschärftem Konkurrenzdruck haben bei den Aktien des finnischen Handyproduzenten Nokia am Freitag zu einer unterdurchschnittlichen Entwicklung geführt.

dpa-afx HELSINKI. Gewinnmitnahmen vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen und die Sorge vor verschärftem Konkurrenzdruck haben bei den Aktien des finnischen Handyproduzenten Nokia am Freitag zu einer unterdurchschnittlichen Entwicklung geführt. Die Papiere sanken in Helsinki bis 11.50 Uhr um 0,20 Prozent auf 14,80 Euro. Der Eurostoxx 50 legte zur selben Zeit 0,13 Prozent auf 3 281,62 zu.

Angesichts der guten Entwicklung des Aktienkurses hätten sich die Anleger vor der Veröffentlichung der Zahlen zum zweiten Quartal von den Papieren getrennt, sagten Händler. Der japanisch-schwedische Konkurrent Sony Ericsson habe zudem im abgelaufenen Vierteljahr eigenen Angaben zufolge seinen Marktanteil dank neuer Modelle gesteigert.

Zudem hatte der Konzern seine weltweite Absatzprognose für die Branche auf mehr als 720 Mill. Stück erhöht und folgte damit dem weltweit drittgrößten Handyhersteller Samsung Electronics . "Es sieht so aus, als ob Nokia eine harte Konkurrenz im dritten Quartal bevorsteht", sagte ein Händler vom Brokerhaus Alfred Berg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%