Aktien
Nordlb bestätigt Stada nach Übernahmespekulationen mit 'Akkumulieren'

Nach einem Pressebericht über eine mögliche Übernahme der Stada Arzneimittel AG hat die Nordlb die Aktie des drittgrößten Generika-Herstellers mit "Akkumulieren" bestätigt.

dpa-afx HANNOVER. Nach einem Pressebericht über eine mögliche Übernahme der Stada Arzneimittel AG hat die Nordlb die Aktie des drittgrößten Generika-Herstellers mit "Akkumulieren" bestätigt. Neben der neu entfachten Übernahmefantasie sprächen auch die guten Geschäftsperspektiven für dieses Rating, hieß es in einer Studie vom Freitag.

"Auch wenn Stada nicht selbst nach einem Käufer suchen lässt, bleibt das Unternehmen (...) zweifellos ein attraktives Akquisitionsobjekt für die Pharmakonzerne, die auf dem lukrativen Generikamarkt den Abstand zu dem neuen Marktführer Novartis verringern wollen", hieß es weiter.

"Bewegung in die Generika-Szene" sei mit der Übernahme des Stada-Konkurrenten Hexal durch den Pharmakonzern Novartis im Februar gekommen. Damit seien die Schweizer vor Teva Pharmaceuticals auf die weltweite Spitzenposition im Generika-Markt katapultiert worden.

Entsprechend der Einstufung "Akkumulieren" rechnen die Analysten der Nord/LB mit einem absoluten Kurspotenzial der Aktien von fünf bis 15 Prozent in den kommenden zwölf Monaten.

Analysierendes Institut Nord LB Norddeutsche Landesbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%