Nur der Bereich Outsourcing hat Wachstumspotenzial
IT-Dienstleister bieten kaum Kurschancen

Der Trend ist unübersehbar: Immer mehr Firmen lagern Teile ihrer Informationstechnologie (IT) oder verwandte Bereiche wie beispielsweise die Gehaltsbuchhaltung aus, um diese Aufgaben von speziellen Dienstleistern erledigen zu lassen.

FRANKFURT/M. Doch wer von dieser, im Fachjargon Outsourcing genannten Entwicklung, profitieren will und auf Aktien dieser Anbieter setzt, braucht Ausdauer. Das zeigt bereits ein Blick auf die Aktiencharts. Ob IBM, CSC oder EDS – ein klarer Trend ist in den zurückliegenden zwölf Monaten kaum zu erkennen, und die Kursgewinne waren begrenzt.

Vieles spricht dafür, dass sich an dieser Entwicklung auch in den nächsten Monaten kaum etwas ändern wird. So glauben Experten zwar, dass das Geschäft mit IT- Dienstleistungen wachsen wird. Aber nach Ansicht von Kathryn Hale vom Marktforschungsinstitut von Gartner gilt das in erster Linie nur für das Outsourcing. Das klassische Beratungsgeschäft der Dienstleister werde unter Druck bleiben, denn sie stehen als Anbieter grundsätzlich erst in der zweiten Reihe der IT-Kette. Erst wenn Unternehmen in neue Hard- und Software investieren, klingelt auch bei ihnen die Kasse. Da viele Konzerne ihren Geldbeutel aber noch geschlossen halten, lässt der Aufschwung in der Branche auf sich warten.

Anders ist die Situation beim Thema Outsourcing. Viele Firmen versprechen sich von der Auslagerung ihrer Informationstechnologie an Dienstleister Kosteneinsparungen. Vor allem das so genannte Business Process Outsourcing (BPO), bei dem ein Dienstleister nicht nur die Hard- und Software, sondern auch die Steuerung aller Abläufe und Prozesse übernimmt, wächst.

Seite 1:

IT-Dienstleister bieten kaum Kurschancen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%