Ölkonzern verlängert Zeichnungsfrist
Rosneft-Aktien kommen gut an

Eine der größten Neuemissionen aller Zeiten steht vor einem erfolgreichen Abschluss. Am Donnerstag hieß es in Finanzkreisen, Privatanleger, Großinvestoren und Ölfirmen hätten inzwischen mehr Aktien des staatlichen russischen Ölkonzerns Rosneft geordert als angeboten würden. Die Emission sei bereits deutlich überzeichnet.

mm/tom LONDON/MOSKAU. Der Konzern teilte am Donnerstag mit, wegen unerwartet hoher Nachfrage werde die Zeichnungsfrist für russische Privatanleger um zwei Tage bis 12. Juli verlängert. Institutionelle Investoren haben nach wie vor Zeit bis zum 13. Juli, um Aktien zu ordern. Die Zeichnungsfrist läuft seit dem 26. Juni.

Nachdem nun klar sei, dass die Nachfrage nach den Aktien lebhafter sei als von vielen erwartet, beginne das Poker um den Ausgabepreis, hieß es in Finanzkreisen. Die Preisspanne für die Emission liegt bei 5,85 bis 7,85 Dollar je Aktie. Viele Experten hatten die Bewertung als zu hoch kritisiert. Dazu kommen rechtliche Risiken. Um den Hauptpfeiler des Konzerns, die Ölförderfirma Yuganskneftegaz, ist ein juristischer Streit entbrannt. Yuganskneftegaz gehörte früher dem Konkurrenten Yukos und fiel nach einer umstrittenen Zwangsversteigerung an Rosneft. Yukos-Aktionäre werten das Geschäft als Enteignung. Auf mögliche Schadensersatzforderungen in Milliardenhöhe weist Rosneft im Börsenprospekt hin.

Rosneft bietet 13 bis 19 Prozent seiner Papiere an und erhofft sich Einnahmen von bis zu 11,6 Mrd. Dollar aus dem Börsengang. Der Staat wird auch nach der Erstnotiz, die für den 14. Juli in Moskau und London geplant ist, die Aktienmehrheit halten. Geführt wird die Emission von den Investmentbanken Dresdner Kleinwort, ABN Amro, JP Morgan, Morgan Stanley, und der russischen Sberbank. Den Instituten winken Provisionen von bis zu 120 Mill. Dollar.

Derzeit sprechen die Banken und das Rosneft-Management mit Investoren in den USA. Neben Privat- und Großanlegern versucht Rosneft auch eine Reihe von Ölkonzernen als Aktionäre zu gewinnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%