Online-Plattform ist auf Handel spezialisiert
Alibaba.com plant Börsengang

Der größte chinesische Internetkonzern Alibaba.com will einem Bericht zufolge in diesem Jahr an die Börse in Hongkong gehen. Mit dem Schritt aufs Parkett wolle der Yahoo-Partner bis zu eine Milliarde Dollar einnehmen, berichtete die Zeitung „South China Morning Post“ am Montag.

HB HONGKONG. Alibaba.com, das innerhalb des nächsten Jahrzehnts zu den drei größten Internetkonzernen der Welt aufsteigen will, gilt schon länger als Börsen-Aspirant. Die Plattform ist auf den Großhandel spezialisiert und hat etwa 16 Mill. registrierte Nutzer, darunter vor allem kleine und mittelständische Unternehmen aus China und dem Ausland. Zur Konzerngruppe zählt zudem das „chinesische Ebay“, das Internetauktionshaus Taobao.

Laut „South China Morning Post“ strebt Alibaba.com in den USA wegen der strengeren Kartellgesetze keinen Börsengang an. Bei dem Debüt in Hongkong wird der Konzern laut dem Blatt von den Banken Goldman Sachs und Morgan Stanley beraten.

Alibaba.com hatte 2005 das China-Geschäft von Yahoo geschluckt. Der US-Konzern übernahm im Gegenzug 40 Prozent an Alibaba.com.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%