Aktien
Peugeot-Titel fallen nach Zwischenbericht deutlich

Die Aktien des französischen Automobilherstellers PSA Peugeot Citroen sind am Dienstag nach Veröffentlichung des Zwischenberichts deutlich gefallen. Die Aktie fiel bis 10.10 Uhr um 1,74 Prozent auf 50,75 Euro.

dpa-afx PARIS. Die Aktien des französischen Automobilherstellers PSA Peugeot Citroen sind am Dienstag nach Veröffentlichung des Zwischenberichts deutlich gefallen. Die Aktie fiel bis 10.10 Uhr um 1,74 Prozent auf 50,75 Euro. Der CAC-40-Index stieg in dieser Zeit um 0,17 Prozent auf 4 429,70 Punkte.

Die Zahlen von Peugeot hätten die Markterwartungen nicht erfüllt, sagte ein Aktienhändler einer französischen Bank. Sowohl die operative Marge als auch der Nettogewinn hätten enttäuscht. Der Autobauer hatte im ersten Halbjahr einen deutlichen Gewinnrückgang verzeichnet. Der Überschuss sank gegenüber dem Vorjahr von 858 auf 681 Mill. Euro. Das Unternehmen begründete den Rückgang mit höheren Stahl- und Rohstoffkosten sowie dem schwachen Automarkt in Europa.

Auch andere Händler zeigten sich enttäuscht von den Zahlen und erklärten damit die deutlichen Kursverluste. Ein Börsianer wertete es vor allem negativ, dass der Konzern mit höheren Kosten für Rohmaterialien rechnet. Für den weiteren Jahresverlauf erwartet der Konzern wegen der hohen Stahlkosten mit einem weiteren Druck auf die Margen. Peugeot bestätigte dennoch die Prognose für das Gesamtjahr, wonach eine operative Marge von vier bis 4,5 Prozent erwartet wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%