Photovoltaik-Boom
Centrotherm Aktie startet durch

Mit guten Zahlen beendet Photovoltaik-Anlagenbauer Centrotherm das erste Quartal 2011. Anleger locken gesteigerter Umsatz und Gewinn, für die Aktie der Schwaben geht es kräftig aufwärts.
  • 0

Frankfurt/DüsseldorfCentrotherm steigert Umsatz und Gewinn - und die Anleger honorieren die guten Zahlen. Dank starker Nachfrage nach Photovoltaik ist der Anlagenbauer erfolgreich ins Jahr gestartet. Für die Papiere des Photovoltaik-Produzenten ging es um 3,8 Prozent nach oben, das Unternehmen war damit größter Gewinner im TecDax. Zeitweilig hatten die Aktien einen Wert von 38,87 Euro. „Die Zahlen lesen sich ganz gut“, kommentierte ein Händler. Auch dass die Jahresprognose bestätigt worden sei, komme gut an.

Nach dem Rekordjahr 2010 steigerte das Unternehmen bei starkem Auftragseingang Gewinne und Umsätze im ersten Quartal. Centrotherm profitiere von der weiterhin starken Nachfrage nach Photovoltaik, teilte der schwäbische Konzern am Dienstag mit. Vor allem die zunehmende Nachfrage nach Einzelanlagen zur Herstellung von Solarzellen und schlüsselfertigen Produktionslinien habe für Rückenwind gesorgt. In den ersten Monaten 2011 steigerten die Schwaben im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ihren Umsatz um 64,2 Prozent auf 189,3 Millionen Euro. Das Ebit (operativer Gewinn) schnellte sogar um fast 80 Prozent auf 17,7 Millionen Euro nach oben. Noch stärker legte nur das Konzernergebnis zu: Um fast 85 Prozent wuchs es auf 12,2 Millionen Euro.

Ein sattes Plus von 188 Prozent kann der auf die Solarindustrie spezialisierte Anlagenbauer auch für den Auftragseingang vermelden. Der Vorstand bestätigt angesichts der Auftragsentwicklung seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Jahr. Ziel ist ein Umsatzwachstum auf 690 bis 710 Millionen Euro. Die operative Umsatzrendite (Ebit-Marge) ist wieder im niedrigen zweistelligen Prozentbereich angepeilt.

Das Unternehmen profitiert vom zunehmenden Preisdruck auf seine Kunden, die Solarunternehmen. Die Deutsche Bank empfiehlt die Aktien des Unternehmens zum Kauf. Der Solarindustrie-Ausrüster überzeuge mit einer starken Marktstellung sowie einem klar erkennbaren Auftragsbestand, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Das Unternehmen dürfte weiterhin vom Aufschwung des asiatischen Solarmarktes profitieren. Insgesamt stuft die Hälfte der Analysten die Papiere des Anlagenbauers mit "Buy" ein, die andere Hälfte mit "Neutral".

Für die Solarbranche erwartet das Unternehmen eine Konsolidierung. Die eigene Firma sieht Finanzvorstand Thomas Riegler aber nicht als Übernahmekandidaten. „Mit einem Anteil von 50 Prozent plus einer Stimme in Familienbesitz ist Centrotherm davor erst einmal geschützt“, sagte Riegler am Dienstag in einem Reuters-Interview. Centrotherm sei aber offen für Kooperationen. Ziel müsse es sein, den Solarstrom wettbewerbsfähig zu machen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Photovoltaik-Boom: Centrotherm Aktie startet durch "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%