Plan Optik AG
Letzter Börsengang des Jahres

Die Plan Optik AG wird ihren angekündigten Gang an die Börse noch in diesem Jahr abschließen. Der Hersteller von Wafern aus Glas für die Mikrosystemtechnik und Mikrofluidik teilte am Mittwoch mit, die Erstnotiz sei am 29. Dezember vorgesehen.

HB ELSOFF. Die Zeichnungsfrist für institutionelle und private Investoren beginne sofort und laufe bis zum 20. Dezember. Den Emissionspreis gab das Unternehmen mit 20 Euro je Aktie an. „Mit dem Erlös aus der Emission wollen wir unsere Kapazitäten ausbauen“, sagte Vorstand Michael Schilling.

Angeboten werden bis zu 160.000 Titel, davon bis zu 136.930 aus einer Kapitalerhöhung. Der Rest stamme aus dem Eigentum der Deutschen Technologie Beteiligungen AG (DeTeBe), einer Tochter der U.C.A. AG, München. Derzeit bestehe das Grundkapital aus 563.070 Aktien. Die Aktien der Plan Optik sollen im Open Market (Entry Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse sowie im Freiverkehr München und Berlin-Bremen gehandelt werden.

Die Gründerfamilie und Vorstand Michael Schilling halten vor dem geplanten Börsengang 47,8% der Aktien. Auf die DeTeBe entfallen 51,0%, weitere 1,2% werden von einem Privatinvestor gehalten. Nach vollständiger Platzierung entfallen auf die Gründerfamilie als größtem Anteilseigner 38,4% und auf die DeTeBe 37,7%. Im Streubesitz werden sich nach dem IPO 23,8% der Anteile befinden. Die Emission wird von der Baader Wertpapierhandelsbank begleitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%