Platzierung bei institutionellen Investoren geplant
Virgin bringt Mobilfunktochter an die Börse

Nach dem Ende eines Rechtsstreits mit der Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile ist der Weg frei für einen Börsengang von Virgin Mobile.

HB LONDON. Bis Ende Juli werden die Anteile am britischen Mobilfunkdienstleister Virgin Mobile institutionellen Investoren in Großbritannien und im Ausland angeboten, teilte das Unternehmen mit. Virgin Mobile gehört zum weltweiten Firmenimperium des Geschäftsmannes und Abenteurers Richard Branson. In mit der geplanten Emission vertrauten Kreisen hieß es, der Unternehmenswert liege bei rund 1,3 Mrd. Pfund (umgerechnet 1,95 Mrd. Euro), wovon 300 Mill. Pfund Schulden seien. Ziel sei es, mit der Platzierung von rund 40 Prozent des Kapitals mindestens 250 Mill. Pfund zu erlösen.

Der Emissionserlös soll der Holding Virgin Group und anderen Geschäftsfeldern des Konzerns zufließen. Der Virgin-Konzern umfasst rund 200 Firmen - darunter ein Musiklabel und mehrere Fluggesellschaften, einige davon börsennotiert. Im kommenden Jahr will Virgin in den USA mit einer Billig-Fluglinie starten. Die Virgin-Gruppe war ursprünglich selbst an der Börse notiert. Branson hatte den Konzern jedoch 1988 wieder in Privatbesitz genommen.

Virgin Mobile wurde 1999 als Mobilfunkdienstleister für den britischen Markt zu gleichen Teilen von Virgin und T-Mobile gegründet. Auf dem zwischen vier Netzbetreibern heftig umkämpften britischen Markt verkauft Virgin Mobile seitdem in seiner Ladenkette Handys mit Guthabenkarten auf eigene Rechnung, T-Mobile liefert die Netzkapazitäten. Über die Höhe von Provisionszahlungen für neue Kunden hatten sich T-Mobile und Virgin zerstritten und gegenseitig verklagt.

Seite 1:

Virgin bringt Mobilfunktochter an die Börse

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%