Portoliowert von 1,6 Mrd. Euro
Alstria plant Börsendebüt für den 3. April

Die auf Büroimmobilien spezialisierte Alstria Office AG will früher als geplant an die Börse. Statt im Sommer sei als erster Handelstag der 3. April geplant, teilte Alstria am Dienstag mit. Die Angebotsfrist werde voraussichtlich am 28. März beginnen und am 2. April enden.

HB BERLIN. Das Emissionsvolumen solle bei bis zu 25,4 Mill. Aktien bei einer zusätzlichen Mehrzuteilungsoption von bis zu 3,81 Mill. Aktien liegen. Bis zu 16 Mill. der Aktien sollen aus einer Kapitalerhöhung kommen. Sollten alle angebotenen Aktien inklusive der Mehrzuteilung in Umlauf kommen, werde der Streubesitzanteil bei knapp über 50 Prozent liegen. Das Unternehmen solle auf Basis des gegenwärtig vorliegenden Gesetzesentwurfs in einen G-REIT umgewandelt werden.

Das Portfolio der 15 Mitarbeiter starken Alstria umfasste Anfang März 71 Objekte mit einem Gesamtwert von 1,6 Mrd. Euro. Zu den größten Mietern gehören die Stadt Hamburg, der Autobauer Daimler-Chrysler sowie die Krankenkasse Barmer.

Die im Januar 2006 gegründete Alstria erzielte nach eigenen Angaben in ihrem ersten Jahr einen Umsatz von 30 Mill. Euro und einen Nettogewinn von 14,5 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%