Positiver Kommentar
Goldman-Studie hilft Eon und RWE

Eine optimistische Studie von Goldman Sachs wirkt sich für Eon und RWE positiv aus: Die Papiere von Eon verteuerten sich um 0,8 Prozent auf 14,68 Euro. RWE gewannen bis zu 1,2 Prozent und setzten sich an die Dax -Spitze.
  • 0

FrankfurtEin erneut positiver Analystenkommentar zum Versorgersektor hat den deutschen Branchenwerten am Montag Schwung gegeben. RWE gewannen bis zu 1,2 Prozent auf 31,68 Euro und setzten sich damit an die Dax -Spitze. Eon verteuerten sich um 0,8 Prozent auf 14,68 Euro.

Goldman Sachs hatte das Kursziel für RWE auf 40 von 37 Euro angehoben, für Eon erhöhten die Experten es leicht auf 19,80 Euro. Bei beiden Werten bekräftigten sie ihre Kauf-Empfehlung. „Nach der Berenberg Bank äußert sich nun auch Goldman optimistisch zu den Versorgern – das hilft den Titeln heute“, sagte ein Händler.

Am Freitag hatte eine Studie der Berenberg Bank den Eon-Kurs bereits angetrieben. Die Analysten hatten den Titel auf „hold“ von „sell“ hochgestuft. RWE setzten sie auf „buy“ von „sell“. Den gesamten Sektor stellten sie auf „buy“ von „neutral“.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Positiver Kommentar: Goldman-Studie hilft Eon und RWE"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%