Aktien
Post-Aktie weitet Verlust nach KfW-Platzierung aus

Aktien der Deutschen Post haben am Montag nach der Meldung über die Platzierung von Aktien durch die KfW ihre Verluste ausgeweitet. Gegen 15.40 Uhr verloren die Papiere des Bonner Logistikdienstleisters 2,21 Prozent auf 19,06 Euro und fielen damit an das Ende des Dax-Kurszettels.

dpa-afx FRANKFURT. Aktien der Deutschen Post haben am Montag nach der Meldung über die Platzierung von Aktien durch die KfW ihre Verluste ausgeweitet. Gegen 15.40 Uhr verloren die Papiere des Bonner Logistikdienstleisters 2,21 Prozent auf 19,06 Euro und fielen damit an das Ende des Dax-Kurszettels. Der Dax gab zugleich 0,34 Prozent auf 4 570,82 Zähler nach.

Die KfW Bankengruppe hatte kurz zuvor den Verkauf von Post-Aktien in einem Volumen von bis zu zwei Mrd. Euro angekündigt. Zudem soll es eine "eventuelle Mehrzuteilungsoption von bis zu 15 Prozent des genannten Basisvolumens" geben. Die Transaktion werde im Wege eines beschleunigten Bookbuildingverfahrens ausgeführt. Nach Angaben mehrerer Händler liegt die Preisspanne zwischen 18,80 und 19,20 Euro.

Händler zeigten sich nicht überrascht von dem Verkauf. "Der Markt hat auch in diesem Monat damit gerechnet", sagte ein Händler. Positiv sei, dass nun ein Block Aktien weg sei und so schnell keine neuen Stücke platziert würden. Zudem sei die Aktie seit Anfang Mai gut gelaufen.

Ein weiterer Händler war ebenfalls von der Platzierung nicht überrascht. Das Damokles-Schwert einer Platzierung habe schon lange über der Aktie geschwebt. Der positive Aspekt daran sei, dass mit der Platzierung der Anteil frei handelbarer Aktien (Freefloat) der Deutschen Post weiter steige und damit auch das Gewicht im Dax zunehme.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%