Aktien
Post und Telekom unbeeindruckt von Gerüchten um Pensionen

Die Aktien der Deutschen Telekom und der Deutschen Post haben am Dienstag kaum auf Spekulationen um einen möglichen Mrd.-Tauschhandel mit Pensionsverpflichtungen mit dem Bund reagiert.

dpa-afx FRANKFURT/BONN. Die Aktien der Deutschen Telekom und der Deutschen Post haben am Dienstag kaum auf Spekulationen um einen möglichen Mrd.-Tauschhandel mit Pensionsverpflichtungen mit dem Bund reagiert. Bis 10.53 Uhr stiegen die Papiere der Telekom um 0,14 Prozent auf 14,64 Euro, die der Deutschen Post legten um 0,26 Prozent auf 15,20 Euro zu. Das Bundesfinanzministerium in Berlin erteilte entsprechenden Plänen am Vormittag in einer Erklärung eine Absage.

Die "Financial Times Deutschland" hatte berichtet, das Ministerium prüfe, bei den ehemaligen Staatsunternehmen Deutsche Post und Deutsche Telekom langfristige Pensionsverpflichtungen zu übernehmen. Im Gegenzug sollten Post und Telekom dem Bund kurzfristig mehrere Mrd. Euro überweisen. Die Telekom hatte sich zu dem Bericht nicht äußern wollen. Die Post teilte mit, sie habe von den Plänen keine Kenntnis.

Analysten hatten die Berichte eher skeptisch beurteilt. Deutschland werde in diesem Jahr wieder die EU-Defizitgrenze von drei Prozent reißen, sagte ein Experte. "Da ist es nur logisch, dass sich der Finanzminister nach Geldquellen umsieht." Wettbewerbsrechtlich sei ein solcher Plan ohnehin bedenklich. "Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen. Post und Telekom würden damit ihre Kriegskasse plündern", sagte ein Händler.

Für die Börse seien die Gerüchte nur von mäßigem Interesse gewesen, sagte ein weiterer Analyst. "Für den Kapitalmarkt ist es nicht das große Thema, denn rein bewertungstechnisch wäre es eher ein Nullsummenspiel. Egal, wie sie es drehen, eine Verpflichtung haben sie so oder so."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%