Aktien
Postbank vorbörslich kaum gefragt

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Die Aktien der Postbank AG haben am Mittwoch im vorbörslichen Handel kaum verändert notiert. Händler äußerten sich verhalten zur Quartalsbilanz. Die Ergebnisse seien wie erwartet ausgefallen - Überraschungen gebe es nicht, sagten Händler.

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Die Aktien der Postbank AG haben am Mittwoch im vorbörslichen Handel kaum verändert notiert. Händler äußerten sich verhalten zur Quartalsbilanz. Die Ergebnisse seien wie erwartet ausgefallen - Überraschungen gebe es nicht, sagten Händler.

Rund 30 Minuten von Handelsbeginn stellte Lang & Schwarz das Papier zwischen 47,42 und 47,92 Euro. Tags zuvor hatte die Aktie 1,66 Prozent auf 47,45 Euro verloren. Deutsche Aktien werden überwiegend gut behauptet erwartet.

Die Zahlen hätten zwar den Erwartungen entsprochen, die Ergebnisqualität sei aber schlechter als erhofft, sagte ein Händler. Vor allem die geringer als erwarteten Zinserträge hätten enttäuscht. Ein anderer Markteilnehmer sagte: "Die Daten waren 'In-Line', zugleich bestätigte das Unternehmen seine Prognosen". Bis Ende September stieg der Gewinn nach Unternehmensangaben um 15 Prozent auf 335 Mill. Euro. Von dpa-AFX befragte Experten hatten exakt diesen Zuwachs prognostiziert.

Die Prognosen für das bisherige Geschäftsmodell ohne den vor kurzem übernommenen Finanzdienstleister BHW wurden bestätigt. Im Frühjahr kommenden Jahres will die Post-Tochter neue Mittelfristziele vorstellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%